Vorbereitungen auf Projektwoche sind abgeschlossen

Die Vorbereitungen für die Projektwoche an der Mittelpunktschule (MPS) sind abgeschlossen, die Schüler haben ihre Projekte gewählt. Vom 27. Juni bis 1. Juli dauert die Projektarbeit, beim Schulfest am Samstag, 2. Juli, können sich die Besucher über die Ergebnisse informieren.

Projektwoche1

Die Schüler der MPS können bei der Projektwoche aus 37 Angeboten wählen. Foto: Vollformat / Detlef Volk

TREBUR - (dev). Das Angebotsspektrum ist breit gefächert, wie Schulleiterin Barbara Schoenfeld erklärt. Die 37 Projekte reichen von Yoga und Geocaching über Tiere vor der Haustür bis zur eigenen Radiosendung. Die Lehrer haben viel Zeit und Energie in die Vorbereitung gesteckt, sagt die Schulleiterin. Auch der Schulelternbeirat und der Förderverein sind in die Projekte eingebunden, auch Eltern bieten etwas an.

Arbeiten und Lernen in Projekten sei eine wichtige Vorbereitung auf das Berufsleben, betont Schoenfeld. Die Schüler können sich jahrgangs- und klassenübergreifend in die Angebote einwählen. Angeboten wird unter anderem Tischtennis, Tanzen, Schokoladenherstellung oder Singen. Eine Projektgruppe kümmert sich darum, wie Plastikmüll vermieden werden kann. Das Thema Sicherheit wird zusammen mit DRK, THW und Feuerwehr behandelt.

Die Projekte werden nicht nur an der Schule durchgeführt, einige finden auch außerhalb statt. Für Wakeboarden und Stand-up-Paddeling fahren die Schüler an den Raunheimer Waldsee. Auch das Biotop am Schwimmbad soll während der Projektwoche wieder hergerichtet werden. Zum Abschluss stellen die Schüler ihr jeweiliges Projekt auf dem Schulfest vor.

Die Schüler seien trotz dieser großen Herausforderung von diesem zusätzlichen Angebot begeistert. Sie hätten am liebsten sofort mit der Projektwoche begonnen, erzählt Schoenfeld.

Quelle: Main-Spitze (06.04.2016)

MPS schließt Kooperationsvereinbarung mit der Handwerkskammer Frankfurt-Rhein-Main

Am 18.02.2016 ist die Mittelpunktschule Trebur mit der Handwerkskammer Frankfurt-Rhein-Main eine Kooperation für die Durchführung des Berufsorientierungsprogramms eingegangen.

Fredy Dürr, Koordinator für Schulen bei der Handwerkskammer, Schulleiterin Barbara Schoenfeld und Klaus Gesang – zuständig für die Berufsorientierung an der MPS – unterzeichneten im feierlichen Rahmen die Vereinbarung.

Weiterlesen: MPS schließt Kooperationsvereinbarung mit der Handwerkskammer Frankfurt-Rhein-Main

Basketball auf zwei Rädern – Rollstuhlbasketball im Sportunterricht

Am 28.01. erlebten die Klassen 5Fc und 6Fb einen ganz besonderen Sportunterricht. Sebastian Arnold von den Mainhattan Skywheelers aus Frankfurt kam auf Anregung der Sportlehrerin Fr. Wiesenäcker im Auftrag der Unfallkasse Hessen an die MPS nach Trebur um mit den beiden Klassen je eine Trainingseinheit Rollstuhlbasketball durchzuführen.

Die Schülerinnen und Schüler waren von Anfang an konzentriert bei der Sache. Sie zeigten keinerlei Ängste im Umgang mit dem äußerst gewöhnungsbedürftigen Sportgerät. Ihre Experimentierfreude wurde direkt beim „Einsteigen“ geweckt und die Kinder probierten die Möglichkeiten aus, die ihnen der Rollstuhl bot.

Spiel2

Weiterlesen: Basketball auf zwei Rädern – Rollstuhlbasketball im Sportunterricht

Mittelpunktschule Trebur

Theobaldstraße 49
65468 Trebur
Telefon: 06147 / 91 50 − 0
E-Mail: info@mps-trebur.de

Oder kontaktieren Sie uns über unser Kontaktformular.

Digitales Schwarzes Brett

 

dsb-schwarzes-brett

Back to top