Worte der SV

Liebe Lehrerinnen und Lehrer,
liebe Mitschülerinnen und Mitschüler,

ich hoffe, es geht euch und eurer Familie gut. Ich hoffe, ihr konntet euch schnell an die derzeitige Situation ohne Schule gewöhnen. Mir persönlich fehlt die Schule sehr, da man Freunde sehen konnte und einen strukturierten Alltag hatte. Ich gehe jedes Mal mit Freude und Hoffnung in die Schule. Nun ist das leider nicht mehr so. Ich wollte euch mitteilen, dass ihr mich trotz dieser Situation über meine Email (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) jederzeit erreichen könnt, um zum Beispiel über Probleme zu reden oder einfach wenn ihr Austauschbedarf habt. Ich kann eure Situation verstehen. Man ist schneller genervt von den Eltern oder von den Geschwistern, da man einfach jetzt die ganze Zeit mit ihnen ist. Früher war die Schule da und man hatte trotzdem einen Ort, um immer mit Freunden oder Lehrern zu reden und sich einfach mal auszutauschen. Ich hoffe, dass die Schule schnellstmöglich wieder anfängt und wir wieder als eine starke Gemeinschaft durchstarten können. Habt bitte etwas Geduld, diese Zeit wird auch vorübergehen und wir werden unsere Freunde und Lehrer wieder sehen. Wir sind stark - wir schaffen das zusammen. Trotz allem wünsche ich jedem von euch schöne Ferien und frohe Ostern.

Mit freundlichen Grüßen

eure Schülersprecherin

Ceyda Atakci
06.04.2020 07:25

+++ Grußworte +++

Liebe Schüler*innen, liebe Eltern, liebe Kolleg*innen,

wir alle leben jetzt seit drei Wochen mit Einschränkungen, die wir uns so nie hätten vorstellen können. Und wir leben alle, nicht nur in Trebur, Hessen und Deutschland – sondern in großen Teilen der Welt – ohne „normale“ Schule. Was ist eigentlich noch „normal“ im Moment? Ich weiß nicht, wie es Ihnen und euch geht. Viel „Normales“ ist jedenfalls nicht spürbar. Überfüllte Mailfächer, Homeoffice, leere Straßen, kein Kontakt zu Freunden, zur Familie. Wahrscheinlich versuchen alle, mit dieser Situation umzugehen, das Beste daraus zu machen – aber sie als „normal“ zu sehen oder gar sich daran zu gewöhnen, das fällt schwer. Ganz ehrlich.

Deshalb möchte ich allen ein wenig Entlastung mit in die Osterferien geben, ein Stück Entlastung die Schule betreffend. Die letzten drei Wochen dienten dazu, dass ihr, liebe Schüler*innen, nicht aus dem Lernprozess herausfallt, dass ihr eine Orientierung, ein Stück „normalen“ Alltag bekommt.

Bitte machen Sie sich als Eltern und Kolleg*innen keine Gedanken, wenn Sie nun das Gefühl haben, ein Stück weit die Kontrolle verloren zu haben. Vielleicht hat der ein oder andere sogar etwas Wut, weil ihm die Rückmeldung, das Feedback fehlte. Bitte seien Sie versichert, dass kein Nachteil entsteht, wenn nicht alle Aufgaben perfekt gelöst wurden. Es entsteht auch kein Nachteil, wenn nicht alles optimal gelaufen ist.

Die gesamte Schulgemeinde wird sich nach dieser Zeit neu orientieren müssen.

Wir haben alle die gleichen Gedanken und Sorgen; Schüler*innen, Eltern, wie Lehrer*innen.

Liebe Schüler*innen – ihr werdet dieses Schuljahr nicht verlieren! Auch eine Lösung für das Thema Noten werden wir finden und dabei natürlich die aktuelle Lage berücksichtigen. Uns Erwachsenen geht es um euch, liebe Schüler*innen! Wir sind dabei auch nicht alleine, bitte vergessen Sie und vergesst ihr das alle nicht. Das Kultusministerium in Wiesbaden beschäftigt sich auch damit, wie es weiter gehen kann. Ich gehe auch davon aus, dass wir bald eine Rückmeldung darüber bekommen. Das betrifft natürlich auch die Abschlussprüfungen. Nicht nur in meiner aktuellen Rolle, auch als Familienvater bin ich mir sicher, dass wir einen Weg finden werden.

Auch Ostern wird dieses Jahr anders werden als in den letzten Jahren. Besonders der Kontakt zu unseren Lieben, zu den Großeltern, Eltern und Geschwistern wird fehlen. Das tut weh, hier gibt es leider keine anderen Worte. Lassen Sie uns einfach darauf vertrauen, dass wir die Situation gemeinsam schaffen werden – egal, wie lange sie noch andauern wird. Lassen Sie uns Kraft dadurch tanken, dass wir sehen, wie gut wir als Schulgemeinde bisher mit der Situation umgegangen sind. Und das sind wir!

Die Botschaft von Ostern liegt in der Auferstehungshoffnung. Lassen Sie uns als gesamte Mittelpunktschule diese Botschaft mit in die Ferien nehmen und darauf vertrauen, dass wir nach dieser Krise gemeinsam weiterhin gute Lösungen finden werden.

Lassen Sie uns bitte optimistisch nach vorne schauen.

Für das Schulleitungsteam

Jens Lang
02.04.2020 08:47

Liebe Schulgemeinde,

gerade machen Aprilscherze zur Verlegung der Sommerferien in Hessen die Runde. Ein bisschen Spaß muss sein – auch und gerade in der aktuellen Situation. Da aber auch viele verunsichert sind, möchte ich Ihnen mitteilen, dass mir zum jetzigen Zeitpunkt noch keine neuen Pläne bzgl. der Arbeit nach den Osterferien vorliegen. Sie können sich darauf verlassen, dass ich Sie immer umgehend informiere, sobald mir verlässliche Informationen vorliegen.

An der dieser Stelle möchte ich erneut allen in der Schulgemeinde für den regen Austausch und den besonnenen Umgang mit der Situation danken. Ein großes Lob geht an die Schulelternbeiratsvoritzende Frau Bock für die vertrauensvolle Zusammenarbeit.

Wir bleiben in Kontakt und stehen diese Zeit zusammen durch.

Sonnige, vorösterliche Grüße

Jens Lang
01.04.2020 15:59

+++ Elternentgelte im Ganztag +++

Die Elternentgelte für Betreuungsangebote im Ganztag werden für den Monat April 2020 ausgesetzt.

Wir stellen uns weiter der Herausforderung und sind uns sicher, dass wir das schaffen.

Jens Lang
31.03.2020 09:12

+++ Unterstützung durch Schulpsychologie +++

Die Kolleginnen und Kollegen in der Schulpsychologie haben verschiedene hilfreiche Module erstellt für Eltern, Schüler*innen und auch Lehrkräfte. Diese Module sollen auch dabei helfen, die Eltern im Umgang mit Stress zu unterstützen. Bitte machen Sie von diesem Angebot gerne Gebrauch!

Jens Lang
30.03.2020 10:17

Mittelpunktschule Trebur

Theobaldstraße 49
65468 Trebur
Telefon: 06147 / 91 50 − 0
E-Mail: info@mps-trebur.de Schule ohne Rassismus                                                                          

Digitales Schwarzes Brett

Digitales Schwarzes Brett

Back to top

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.