Suchtprävention (Klasse 7Rc)

Wir, das sind die 7. Realschulklassen, und das ist unser Bericht der Klasse 7cR.

IMG 04532

Alles begann am 23.02.2015 – um 9:15 Uhr fuhren wir bei Schneefall in Trebur los. Wir machten uns auf den Weg nach Oberbernhards in der Rhön und kamen auch schon 2,5 Stunden später an. Nun bezogen wir unsere Zimmer und machten uns gleich auf den Weg zum Mittagessen. Das gab es immer um 12:00Uhr. Danach gab es immer eine Pause – endlich Zeit für uns - und um 14:00Uhr ging es los, das „Drogenseminar". (Immer am Nachmittag.)Als wir endlich alle Regeln der Jugendherberge besprochen hatten, gingen wir nach draußen, schauten uns die Umgebung an und machten eine Schneeballschlacht. Abendessen gab es wie immer um 18:00 Uhr und um 20:00 Uhr ging es im Seminarraum weiter. Jeden Abend. Manchmal bis 22:00Uhr. An diesem Abend machten wir Spiele und Übungen im Dunkeln.

Weiterlesen: Suchtprävention (Klasse 7Rc)

Die Polizei kommt in die Schule

Was macht die Polizei in der Schule?
Wem gehört der große Hund?

60 DSC 0105

Ist etwas passiert?
Wen sucht die Polizei?


Dies sind einige Fragen von Schülern, denen auffiel, dass an der MPS etwas Ungewöhnliches passierte.

An einigen Tagen vor und nach den Herbstferien besuchte Polizeioberkommissar Matthias Klein mit seinem Polizeihund Derius mehrfach die Mittelpunktschule in Trebur. Die beiden informierten Schülerinnen und Schüler der achten, neunten und zehnten Klassen über die Folgen von legalem und illegalem Drogenkonsum vor allem im Straßenverkehr. Unterstützt wurde er dabei von Polizeihauptkommissarin Christina Müller und anderen engagierten Kolleginnen und Kollegen der hiesigen Polizei.

Weiterlesen: Die Polizei kommt in die Schule

Was tun bei Cybermobbing? Jugendtheater an der MPS Trebur

Plötzlich ist es passiert: das Geheimnis, das man nur der besten Freundin verraten hat, ein peinliches Foto oder ein peinliches Erlebnis steht als Eintrag im sonst so geliebten sozialen Netzwerk.

Für Jugendliche ist es kein Problem, solche privaten Dinge mit einem Knopfdruck online zu stellen und für alle sichtbar zu machen.

Die Rede ist von Cybermobbing. Das Schlimme daran ist, dass jeder die verletzenden Informationen lesen, bewerten und sogar mit einem „like“ weiter verbreiten kann. Durch die Anonymität des Internets fällt es Jugendlichen zudem leichter, tiefgreifende Beleidigungen auszusprechen. Die Hemmschwelle, Kritik im persönlichen Umgang zu äußern, fällt weg.

Zur Sensibilisierung mit diesem Thema fand am 25.11.2014 an der Mittelpunktschule Trebur ein Jugendtheaterstück zum Thema Cybermobbing der Comic On! Theaterproduktion aus Köln statt. (Darsteller: Martin Behlert als "Nik", Barbara Wegener als "Natali" und Jana Tuchewicz als "Lizzy")

Weiterlesen: Was tun bei Cybermobbing? Jugendtheater an der MPS Trebur

Mittelpunktschule Trebur

Theobaldstraße 49
65468 Trebur
Telefon: 06147 / 91 50 − 0
E-Mail: info@mps-trebur.de

Oder kontaktieren Sie uns über unser Kontaktformular.

Digitales Schwarzes Brett

 

dsb-schwarzes-brett

Back to top